Studium

Mach dich nass

Lesedauer: 6 min

Nach der Vorlesung in den See springen, den Abend am Strand ausklingen lassen und am Wochenende auf Kanutour gehen: Für Studierende in Konstanz oder Kiel ist das der Alltag. Wir stellen vier spannende Studienorte am Wasser vor.


Feierlaune?
Feierlaune?
Ein Studium am Wasser bietet viele Vorteile.
© iStockphoto
Feierlaune?
© iStockphoto
Ein Studium am Wasser bietet viele Vorteile.
Feierlaune?

Konstanz: Kultur erleben am Bodensee

Historische Burgen, unzählige Weinberge und eine einzigartige Botanik in mildem Klima: Was klingt wie die Landschaft in Italien, finden Studierende in Baden-Württemberg. Vor allem Kulturbegeisterte kommen am Bodensee, dem drittgrößten Binnensee Europas, auf ihre Kosten: Die UNESCO-Welterbe-Klosterinsel Reichenau besichtigen, Klassik-Konzerten im Festspielhaus Bregenz lauschen oder das große Bodenseefestival an Pfingsten erleben – hier ist immer etwas geboten.

Als größte Stadt am Bodensee ist insbesondere Konstanz bei den Studierenden beliebt. Universität und Hochschule bieten hier mehr als 100 verschiedene Studienfächer. Und in der idyllischen Altstadt locken zahlreiche Studentenkneipen, kleine Clubs und Restaurants – Seeblick inklusive.

Baden-Württemberg

  • Bevölkerung: 11 Mio. Einwohner
  • Landeshauptstadt: Stuttgart
  • Universität Konstanz: Mehr als 100 Studiengänge in den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften sowie Politik, Recht und Wirtschaft

Potsdam: Badespaß in Brandenburg

Mit 3.000 Seen ist Brandenburg das gewässerreichste Bundesland Deutschlands. Hier ist vor allem im Sommer Badespaß angesagt: 200 Gewässer sind offiziell als Badeseen ausgewiesen – das bedeutet, die Wasserqualität wird regelmäßig überprüft und die einheimischen Tiere haben genügend Rückzugsraum.

Wer in Potsdam oder Babelsberg studiert, trifft sich am Strandbad im Tiefen See, entspannt dort in den Strandkörben oder powert sich beim Beachvolleyball aus. Und der Werbellinsee bietet für alle Studierenden aus Eberswalde Erholung: Neben vielen Sportangeboten und Restaurants gibt es auch abgelegene Badestellen, die nur zu Fuß erreichbar sind – perfekt, um nach einer anstrengenden Vorlesung abzuschalten. 

Brandenburg

  • Bevölkerung: 2,5 Mio. Einwohner
  • Landeshauptstadt: Potsdam
  • Universität Potsdam: Mit Lehramt oder Jura zum Examen oder verschiedene Ein-Fach- und  Zwei-Fach-Bachelorstudiengänge

Kiel: Sport treiben an der Ostsee

Wer an der Christian-Albrechts-Universität (CAU) in Kiel studiert, ist nach den Vorlesungen innerhalb weniger  Minuten am Strand. Vor allem Segel- und Ruderfans zieht es in die größte Stadt Schleswig-Holsteins: Die Kieler Woche ist die größte Segelsportveranstaltung der Welt und in zahlreichen Vereinen rund um den Wassersport können die  Studierenden selbst aktiv werden.

Auch in den Sportkursen der CAU kannst du tauchen, rudern oder Unterwasserrugby spielen. Wer neben dem Sport noch Zeit für ein Studium findet, hat die Wahl aus rund 190 Studiengängen – von Informatik über Kunstgeschichte bis Zahnmedizin.

Schleswig-Holstein

  • Bevölkerung: 2,89 Mio. Einwohner
  • Landeshauptstadt: Kiel
  • Christian-Albrechts-Universität: 190 Studiengänge wie etwa Jura und Medizin aber auch Geistes-, Gesell-schafts- und Naturwissenschaften

Neubrandenburg: Natur genießen an der Seenplatte

Auf fast 700 Quadratkilometern erstreckt sich die Mecklenburgische Seenplatte: 1.117 Seen bilden hier das größte vernetzte Wassersportrevier Europas, 61 Naturschutz gebiete bieten eine teils unberührte Pflanzen- und Tierwelt. Ob Kanutour, Segeltörn oder Fahrradausflug: Hier hast du unzählige Möglichkeiten, die Freizeit im Freien zu verbringen.

Neubrandenburg, die Kreisstadt der Seenplatte, liegt direkt am beliebten Tollensee. Die dortige Hochschule bietet insbesondere für Naturliebhaber spannende Angebote: Mit  Studiengängen wie „Naturschutz und Landnutzungsplanung“, „Landschaftsarchitektur“ oder „Nachhaltiges landwirtschaftliches Produktionsmanagement“ kannst du dazu beitragen, die Artenvielfalt der Seenplatte zu erhalten und das Leben und Arbeiten in der Region nachhaltiger zu gestalten. 

Mecklenburg-Vorpommern

  • Bevölkerung: 1,635 Mio. Einwohner
  • Landeshauptstadt: Schwerin
  • Hochschule Neubrandenburg: Studiengänge u.a. in sozial- und erziehungswissenschaft-lichen Fachrichtungen, in Agrarwirtschaft, Lebensmittel- technologie sowie Landschaftsarchitektur und viele mehr
Die Autorin
Linda Kauer

Schon in der Schule gehörten Sprachen zu Lindas Lieblingsfächern. Auf ihr Studium in „Medien und Kommunikation“ folgte eine Anstellung als Redakteurin. In ihrer Freizeit liest sie gerne – sie hat aber auch noch ein Pferd, mit dem sie ausreitet.