Studium

So triffst du Entscheidungen
leichter: Meine Top 10 Mindset Hacks

Lesedauer: 7 min

Schule fast vorbei – aber was jetzt? Entscheidungen treffen fällt oft schwer. Insbesondere dann, wenn es um die schulische oder berufliche Zukunft geht. Wie es klappt und was hilft, Entscheidungen leichter zu treffen, erklärt hier exklusiv für Traumberuf Tobias Jost, besser bekannt als Karriereguru.

Der Karriereguru hilft
Der Karriereguru hilft
Tobias Jost weiß Bescheid. Er hilft, wenn es um die Themen Karriere und Berufswahl geht.
© Tobias Jost
Der Karriereguru hilft
© Tobias Jost
Tobias Jost weiß Bescheid. Er hilft, wenn es um die Themen Karriere und Berufswahl geht.
Der Karriereguru hilft

Wir haben zwar gelernt, was der Satz des Pythagoras ist und was Goethe uns mit Faust sagen will, aber nie, wie wir unser eigenes Schicksal in die Hand nehmen. Die schlechte Nachricht: Weder Pythagoras noch Goethe können dir die Entscheidung abnehmen. Die gute Nachricht: Sollen sie auch nicht, denn ansonsten verstehst du wohl eh nur Bahnhof. Als Karriereguru ist es meine Mission, Schule, Studium und Beruf maximal einleuchtend zu erklären.

Keine komplexen Phrasen und Methoden, sondern ausschließlich praktische Tipps, die du unmittelbar anwenden kannst. Meine folgenden zehn Mindset Hacks werden dir auf unkonventionelle und zugleich zugängliche Art und Weise helfen, Entscheidungen in Zukunft leichter treffen zu können.

Hack 1: Golden Circle

Es geht nicht darum, wer du bist und was du kannst, sondern darum, warum du etwas willst. Deine persönlichen Werte und Überzeugungen sind das Fundament deiner Karriere. Fragen wie: ‚Was ist deine berufliche Vision?’ oder ‚Was ist dir im Leben wichtig?’ helfen dir bei der Entscheidungsfindung.

Hack 2: Gewinner Mindset

Du kannst im Leben nicht verlieren. Nur gewinnen oder lernen. Jeder Erfolg, aber auch jeder Fehler im Leben, bedeutet Fortschritt. Sei also entsprechend mutig bei deinen Entscheidungen und wachse daran. Die Höhen sind nur so hoch, wie die Tiefen tief sind.

Hack 3: Downside Framework

Wäge ab, was das, Schlimmste ist, das durch deine Entscheidung passieren kann. Sicherlich wirst du immer noch ein Dach über dem Kopf haben, etwas zu essen auf dem Tisch und gesundheitlich fit sein. Mal ehrlich: Das sind doch die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Bleib also gelassen und setze die Dinge in Perspektive.

Hack 4: You’re gonna die

Mach dir bewusst, dass deine Uhr rückwärts läuft. Du hast noch rund 22.000 Tage zu leben. Jeder Tag, an dem du etwas nachgehst, das dich nicht erfüllt, stattdessen aber Energie raubt, ist ein verschwendeter Tag. Der Mensch hat zwei Leben – das zweite beginnt dann, wenn er merkt, dass er nur eins hat. Sorge dafür, dass das zweite so schnell wie möglich beginnt.

Hack 5: Regret-Minimization

Framework Stell dir vor, du bist 90 Jahre alt und hast nur noch wenige Tage auf dieser Erde. Wenn du zurückblickst auf dein Leben, würdest du es dann bereuen, Option A nicht getan zu haben? Reue ist eines der schlimmsten Gefühle, denn Zeit lässt sich nun einmal nicht zurückdrehen. Dieses Gedankenexperiment hat schon Jeff Bezos genutzt, als er vor der Entscheidung stand, seinen gut bezahlten Job an der Wall Street aufzugeben und Amazon zu gründen.

Hack 6: Die 1-Prozent-Methode (Kaizen)

Von 0 auf 100, alles von jetzt auf gleich. Ungeduld führt schnell zu maßloser Überforderung und dazu, dass wir überhaupt nicht vom Fleck kommen. In kleinen Schritten dagegen jeden Tag ein bisschen besser zu werden, führt langfristig und vor allem nachhaltig zum Erfolg. Das Leben ist kein Sprint, sondern ein Marathon.

Hack 7: Unemotionalität

Freunde, Familie, Lehrer und so weiter: Jeder will mitreden, wenn es um deine Zukunft geht. Lös dich von äußeren Einflüssen und höre auf dich selbst. Auch wenn du damit kurzfristig das Verhältnis zu deinen Liebsten belastest, wird es euch allen langfristig guttun. Niemand kann sich somit jemals gegenseitig vorwerfen, sich aufgrund des anderen verbogen zu haben.

Alles online

Noch mehr Tipps vom Karriereguru

Neben seiner Präsenz auf Social Media (TikTok, Instagram und YouTube) bietet Tobias Schüler:innen, Student:innen und Berufseinsteiger:innen auch weiterführende Unterstützung mit eigenen Angeboten.

1. Website www.der-karriereguru.de

300+ Blogbeiträge machen Schüler:innen, Student:innen und Berufseinsteiger:innen zum CEO ihres Lebens.

2. Karrierehelfer www.der-karriereguru.de/karrierehelfer

Kostenlose Unterstützung für den Bewerbungsprozess. Egal wann. Egal wo. So wie du es brauchst.

3. E-Book www.der-karriereguru.de/ebook

Mit über 25.000 Downloads das Nr. 1 Bewerbungshandbuch in Deutschland (kostenlos).

4. Onlinekurs www.der-karriereguru.de/mission-bewerbung

In fünf Stunden zur perfekten Bewerbung mit Vorstellungsgespräch-Garantie. Der modernste Bewerbungskurs seiner Art – inklusive Mustervorlagen, Checklisten, Übungen und Zertifikat.

Hack 8: No Zero Days

Manchmal sehen wir ein Video und sind plötzlich richtig motiviert. Und manchmal stehen wir morgens auf und möchten am liebsten im Bett bleiben. Wenn wir unser Handeln immer nur an unsere Motivation koppeln, dann werden wir nie etwas erreichen. Also überwinde deinen inneren Schweinehund, komm ins Handeln. Die Motivation wird dann von ganz von alleine folgen.

Hack 9: Liebe den Prozess

Ziele sind gut, jedoch sollten sie niemals ausschließlich existieren. Eiferst du lediglich Zielen hinterher, bist du ein Getriebener, wirst rastlos und triffst irrationale Entscheidungen. Das Leben ist ein Prozess. Finde deine persönliche Vision und Mission und deinen persönlichen Grund, morgens früh aufzustehen, wird der sein, daran arbeiten zu dürfen.

Hack 10: NEIN

Entscheidungen treffen bedeutet, sich auch aktiv gegen eine Sache zu entscheiden. Die Eigenschaft, auch mal Nein sagen zu können, ist dabei essentiell. Leichter gesagt als getan. Übe dich aktiv daran und frage dich immer, bevor du Ja zu etwas sagst: Bringt mich das meinen Zielen nun wirklich näher?

Zur Person

Tobias Jost alias ‚Karriereguru‘ ist der reichweitenstärkste Content Creator für Karrierethemen im deutschsprachigen Raum. Mit seinen Inhalten erreicht er täglich über 600.000 junge Menschen und monatlich zwölf Millionen Video-Aufrufe.